Rubrik

Unfallversicherungen

in Unfallversicherungen

Alte Leipziger Unfallversicherung OptionAL50

Die Alte Leipziger Unfallversicherung OptionAL50 versteht sich als ergänzende Unfallversicherung für den privaten Bereich, da der gesetzliche Unfallschutz nur bei Arbeitsunfällen leistet. Die meisten Unfälle, und das entspricht immerhin 70 %, ereignen sich jedoch in der Freizeit. Die OptionAL50 zeichnet…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Progressionsstaffel in der Unfallversicherung

In den Versicherungsbedingungen für eine private Unfallversicherung sind immer auch so genannte Progressionsstaffeln enthalten. Diese Progressionsstaffel bei der Unfallversicherung gibt an, welche Leistungen im Versicherungsfall an die versicherte Person ausgezahlt werden. Dabei bestimmt vor allem die Schwere der Verletzung die…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Berufswechsel anzeigen bei der Unfallversicherung

Damit der Versicherungsschutz nach einem Berufswechsel in jedem Fall vollständig weiter besteht, sollte der Versicherungsnehmer diesen seiner privaten Unfallversicherung mitteilen. Nur wenige Versicherungsunternehmen verzichten auf eine Anzeigepflicht bei einem Berufswechsel. Zudem ist auf eventuelle Fristen zur Mitteilung eines Berufswechsels zu…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Unfalltod-Zusatzversicherung (UZV)

Eine Unfalltod-Zusatzversicherung, kurz UZV, ist ein zusätzlicher Versicherungsschutz, der von zahlreichen Versicherungen angeboten wird. Wie der Name schon aussagt, wird zusätzlich zur Hauptversicherung, die als Renten- oder Lebensversicherung abgeschlossen werden kann, ein weiterer Schutz vereinbart. Tritt dann der Versicherungsfall, also…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Übergangsleistung von (Unfall-)Versicherungen

Übergangsleistungen können im Rahmen privater Unfallversicherungen vereinbart werden und betragen meist einen bestimmten Prozentsatz der vereinbarten Versicherungsleistung. Eine private Unfallversicherung leistet unter anderem bei versicherten Unfällen der versicherten Person, wobei der Zahlungsanspruch und die Höhe der Zahlung von einem bestimmten…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Feuersozietät Private Unfallversicherung

Das Angebot der in Berlin ansässigen Feuersozietät umfasst Versicherungsprodukte für Privat- und Firmenkunden. Privatkunden bietet das Unternehmen u.a. die private Unfallversicherung an. Diese ist nach Angaben der Feuersozietät besonders wichtig, da rund 70 Prozent der Unfälle in der Freizeit passieren,…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Invaliditätsgrundsumme

Gut, wenn man gegen die finanziellen Folgen eines Unfalls abgesichert ist – zumindest dann, wenn etwas passiert. Viele unterschätzen dieses Risiko. Denn statistisch geschieht in Deutschland alle knapp 5 Sekunden ein Unfall. Für den Betroffenen spielt dabei eine große Rolle,…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Feuersozietät Kinderunfall-Versicherung

Die Feuersozietät Berlin-Brandenburg hat für ihre privaten Kunden eine spezielle Unfallversicherung für Kinder im Angebot. Der Versicherungsschutz gilt weltweit rund um die Uhr, eine Verrechnung mit den Leistungen von anderen Versicherungsträgern erfolgt nicht. Die Feuersozietät leistet bei Unfalltod und bei…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Invaliditätssumme (Unfallversicherung)

Die Unfallversicherung ist eine so genannte „Kann-Versicherung“ und existenzsichernde Versicherung. Das heißt, sie ist keine Versicherung wie die Haftpflichtversicherung, die zur Grundsicherung gehören sollte und den Grundschutz sicherstellt, aber im Falle eines existenzbedrohenden Lebenseinschnittes den Versicherungsnehmer vor einem Verlust seines…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Gipsgeld in der Unfallversicherung?

Der Begriff Gipsgeld meint in der Unfallversicherung, dass der Versicherte einen Leistungsanspruch gegen seine Versicherungsgesellschaft erwirbt, wenn er eine durch einen Gipsverband behandelte Unfallverletzung erleidet. Typische Verletzungen, bei welchen das Gipsgeld ausgezahlt wird, sind Knochenbrüche sowie Kapselrisse oder Beschädigungen an…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Gliedertaxe zur Ermittlung des Invaliditätsgrades bei Unfallversicherungen

Die Gliedertaxe wird häufig in der privaten Unfallversicherung verwendet, um im Fall einer unfallbedingten Gesundheitsschädigung einer Person den Invaliditätsgrad festzustellen. Als Gliedertaxe werden gewöhnlich die vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in den aktuellen Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB) vorgeschlagenen Werte genutzt….

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Münchner Verein Unfallversicherung für Kinder

Kinder können gefährlich leben und bei Unfällen kostspielige Unfallfolgen erzeugen. Wer Kinder herumtollen lassen will, kann den Schutz der Münchner Verein Unfallversicherung für Kinder nutzen. Denn die Münchner Verein Unfallversicherung für Kinder bietet finanziellen Schutz, wenn Kinder Unfälle erleiden. Da…

Weiterlesen
in Unfallversicherungen

Gruppen-Unfallversicherungen

Betriebliche Gruppen-Unfallversicherungen dienen der Absicherung des Arbeitgebers und der Arbeitnehmer eines Unternehmens vor den finanziellen Folgen von Unfällen. Sie können häufig ab einer Anzahl von drei Personen abgeschlossen werden. Eine Gruppen-Unfallversicherung wird durch den Arbeitgeber abgeschlossen. Dieser zahlt auch die…

Weiterlesen
Close